blauer Eisberg

blauer Eisberg _ Kreativität Eigenschaften

Eigenschaften eines kreativen Menschen

13. November 2020
Planung & Organisation

Jeden Monat stelle ich dir eine Kreativitätstechnik vor, die du wunderbar alleine durchführen kannst. Und warum mache ich das, wenn dieser Blog doch das Thema Planung und Ziele erreichen hat? Weil Kreativität für mich ein Synonym zu “Probleme lösen” ist. Aber es gibt noch mehr Eigenschaften eines kreativen Menschen:

Was Kreativität überhaupt ist

Dem Thema bin ich in diesem Beitrag bereits näher auf den Grund gegangen. Kreativität ist eine Möglichkeit, wie du dein Gehirn auf trab halten kannst, um schneller zu Lösungen zu kommen, wenn du sie wirklich brauchst. Denn sind wir mal ehrlich: Für eine Lösung haben wir selten ewig Zeit und bräuchten sie theoretisch schon gestern. Gerade die Pandemie hat uns doch gezeigt, wie wichtig Flexibilität, Spontanität und Kreativität doch im Alltag sind.

Eigenschaften kreativer Menschen

Kreative Menschen sind nicht diejenigen, die wunderschöne Bilder malen können und hübsche Dinge basteln. Auch du bist kreativ! Ich zeige dir mal ein paar Eigenschaften und unter der ein oder anderen wirst du dich sicherlich wiederfinden. Und wenn nicht, weißt du nun, dass du “einfach nur” an deiner Kreativität arbeiten brauchst, um das zu ändern. Und genau dafür gibt es hier jeden Monat eine neue Kreativitätstechnik. Also jeden Monat eine Methode, mit der du spielerisch an dir arbeiten kannst. Es tut nicht weh und macht zudem noch Spaß. 🙂

Flexibilität

Durch die Kreativität kommen dir schneller andere Ideen und Lösungsansätze. Wenn Plan A nicht funktioniert, wird es dir durch die Kreativität leichter fallen Plan B zu finden.

Hast du deine Freunde zum Essen eingeladen und dir fällt viel zu spät auf, dass dir eine wichtige Zutat fehlt, steckst du den Kopf nicht in den Sand und bläst das Treffen ab, sondern überlegst dir, wie du aus der Situation dennoch etwas gutes machen kannst.

Spontanität

Dicht gefolgt von der Flexibilität ist die Spontanität. Sie sind sehr ähnlich, aber wer flexibel ist, ist nicht automatisch spontan. Bei der Spontanität kommt zu der Flexibilität hinzu, dass du dich auch bereit für das Neue fühlst. Dass du nicht tagelang Vorlauf benötigst, um auch mental beim Plan B anzukommen.

Dein Kollege fragt dich, ob ihr nach der Arbeit ins Restaurant gehen wollt, aber zuhause warten eigentlich die Zutaten oder die gemütliche Couch? Deine Kreativität verhilft dir dazu, dass du eine Lösung für das Essen im Kühlschrank findest und zudem dich auf den gemütlichen Feierabend mit deinem Kollegen einlassen kannst.

Offenheit

Kreative Menschen sind meistens neugierig und offen für Neues. Vielleicht verspürst du auch hin und wieder den Wunsch nach Neuem und probierst viel herum? Bist offen für Experimente und teilweise auch Veränderungen? Als Kreativer hast du bestimmt schon gemerkt, dass du gerne Neues lernst, Sachbücher spannend findest, dich über verschiedene Plattformen wie YouTube, Blogs und Podcasts weiterbildest.

Selbstbewusstsein

Kreativität kann außerdem bedeuten, dass es dich selbstbewusster macht. Du gehst mit deinen kreativen Lösungen nicht den durchgelatschten Trampelpfade, sondern schaust auch, welche Wege es darüber hinaus gibt. Das heißt auch, dass du damit nicht unbedingt in der Masse untergehst und dich dort verstecken kannst. Damit fällst du an der ein oder anderen Stelle schneller auf. Und dort wächst eben auch dein Selbstbewusstsein. Dein Weg wird funktionieren und wenn nicht , weißt du, dass du eine andere Lösung finden wirst.

Diese Kreativität, Offenheit und Flexibilität lässt dich leichter in dich, deinen Weg und deine Fähigkeiten vertrauen.

Gelassenheit

Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht das Ende. All diese Fähigkeiten führen schlussendlich dazu, dass du gelassener bist. Dich kann mit diesen Fähigkeiten fast nichts mehr erschüttern. Jedes Tief, jeder Schicksalsschlag und jede Hürde kannst du mit deiner Kreativität meistern.

Alles in Allem:

Kreativität ist nicht nur den Künstler reserviert. In jedem von uns steckt Kreativität. Auch in dir! Kreativität ist wie ein Muskel, der trainiert werden möchte. Jeder von uns hat Bauchmuskeln, der ein oder andere hält sie nur sehr gut versteckt 😉 An die Kreativität kommst du nur viel leichter und schneller heran, als an ein Waschbrettbauch 😄

Und mit ein bisschen Übung wirst du immer mehr spüren, wie die Kreativität in deinen Alltag einzieht. Du wirst flexibler, offener, spontaner, selbstbewusster und auch gelassener.

Für mich sind das sehr starke Argumente, mir nun eine Kreativitätstechnik herauszupicken und meinen Kreativitätsmuskel zu trainieren!

Deine Aufgabe:

Reflektiere, welche Eigenschaften bei dir bereits vertreten sind. Wo spürst du deine kreativen Eigenschaften bereits sehr stark, wo wünscht du sie dir vermehrt?

Im nächsten Schritt kannst du deine Kreativität fördern, indem du dir eine Kreativitätstechnik aussuchst, dir ein Problem definierst und anfängst, mit dieser Kreativitätstechnik eine Lösung zu finden.

Du wirst merken, dass eine regelmäßige Arbeit an deiner Kreativität schnell Ergebnisse zeigen wird!

Teilen erwünscht
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Diese Themen könnten dich auch interessieren

Zeitmanagement #4 – Der finale Schritt

Du hast ein Ziel, verschaffst dir einen Überblick über die Aufgaben und deine Zeit und verteilst diese Aufgaben auf die verfügbaren Tage und Stunden und ziehst diesen Plan durch. Das ist im groben Zeitmanagement. Wenn da nur nicht dieser stieselige und faule Kopf wäre.

Beitrag lesen »

Wenn alles zu viel wird – Die Reißleine ziehen

Wenn dir alles zu viel wird, kann das unterschiedliche Faktoren betreffen. Entweder sind es die Gedanken, die wie wild in deinem Kopf umherschwirren, wie ein wilder Bienenschwarm. Genauso gut kann es auch eine Fülle an Aufgaben sein, die du kaum zu bezwingen weißt. Aber natürlich können auch die materiellen Dinge dafür sorgen, dass du dich unwohl und wirr fühlst.

Beitrag lesen »

Ideen entwickeln – Der Tapetenwechsel

Da es unendlich viele Techniken gibt, wird sich immer mal wieder hier eine Technik zeigen, aber ich möchte dich nicht mit einer Masse an neuen Methoden überschütten. Schließlich sollst du die Möglichkeit nutzen, gelegentlich etwas Neues auszuprobieren.
Also gibt es heute eine von vielen Techniken, um zu neuen Ideen zu kommen. Und ich würde sagen, wir fangen ganz simple an. Wir machen uns quasi erst einmal warm. Und es ist zudem meine wirksamste Methode bei starken Blockaden: Tapetenwechsel!

Beitrag lesen »

Schreibe einen Kommentar

Mockup Freebie Produktivität steigern

Anmeldung zum Newsletter

Ich verschicken nach den Willkommens E-Mails wöchentlich E-Mails. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Damit alles sicher bei dir ankommt, verwenden ich Mailchimp. Hier findest du alle Infos, inkl. Datenschutzerklärung.