blauer Eisberg

Das Online-Magazin zum Thema

Planung & Organisation

blauerEisberg_Effizienz

Warum du nicht effektiv arbeiten solltest

21. November 2019
Planung & Organisation

In einem Seminar zum Thema Selbstständigkeit wurden wir zu Beginn gebeten, den Unterschied zwischen Effektivität und Effizienz in kleinen Gruppen zu diskutieren. Im Anschluss sollte dann jede Gruppe dem gesamten Kurs deren Lösung erklären.

Und da wurde mir zum ersten Mal richtig bewusst, dass ich nicht einmal wusste, dass es da einen Unterschied gibt. So wie es in der Sprache halt üblich ist, dass mehrere Worte dasselbe meinen. Zumindest umgangssprachlich.

Mir war klar, beide Worte beschreiben die Produktivität.

Aber was ist der Unterschied?

Keine Sorge, das wird hier jetzt kein Grammatik-Kurs! Ich möchte nur, dass du deine Arbeitsweisen an gewissen Stellen noch mal überdenkst. Es gibt immer wieder stressige Zeiten in unserem Leben, wo jede Minute unendlich kostbar ist. Beziehungsweise wir die Zeit ganz anders wahrnehmen.

Und hier kommt die Effizienz ins Spiel:

Laut Duden bedeuten beide Worte ‚Wirksamkeit‘. Also verständlich, dass uns der Unterschied nicht bewusst ist. Der feine Unterschied ist die Ergänzung ‚Wirtschaftlichkeit‘ beim Wort ‚Effizienz‘.

Also:

Effektivität = Wirksamkeit

Effizienz = Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit

Der Unterschied

Viele von uns sind keine BWLer, warum sollte uns die Wirtschaftlichkeit einer Tätigkeit interessieren? Was hat das mit unserem Alltag zu tun?

Ganz einfach! Wirtschaftlichkeit meint hier einfach nur, dass Zeit Geld ist. In der Regel werden wir nach Zeit bezahlt. Produkte werden anhand der Materialkosten und der benötigten Zeit für die Produktion berechnet. Dienstleistungen richten sich ebenfalls nach der benötigten Zeit. Und je länger etwas dauert oder je mehr Zeit uns etwas einspart, desto teurer wird das Produkt oder die Dienstleistung. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, aber wir gehen jetzt einfach von dieser Annahme aus.

Was bedeutet das nun für uns?

Zuhause werden wir für das Waschen unserer Wäsche oder das Kochen des eigenen Abendessens nicht bezahlt. Trotzdem können wir diese Aktivitäten effektiv oder effizient erledigen.

Wir erledigen etwas effektiv, wenn wir IREGNDWIE zu unserem Ziel kommen. Bekanntlich führen aber viele Wege zum Ziel und wenn man nun den Weg einschlägt, der am schnellsten und / oder am günstigsten ist, handeln wir effizient.

Du kannst jede einzelne Socke mühselig mit der Hand waschen oder aber du gibst alle gemeinsam in die Waschmaschine und bist innerhalb weniger Minuten mit der Aufgabe fertig. Die Waschmaschine wäscht wahrscheinlich länger, als du für jede einzelne Socke benötigt hättest, aber du sparst meistens Wasser (und damit Geld) und währenddessen die Waschmaschine sich um deine Socken kümmert, hast du bereits Zeit für andere Dinge.

Oder ein anderes Beispiel: Deine E-Mails kannst du effektiv in Unterordner sortieren oder aber effizient von dem E-Mail-Filter sortieren lassen. Hier investierst du einmal etwas mehr Zeit, um diesen Filter einzustellen, sparst dann aber täglich viel mehr Zeit ein.

Alles in allem:

Ganz simpel zusammengefasst:

Effektivität = Du kommst an dein Ziel

Effizienz = Du kommst schnell und / oder günstig an dein Ziel


Deine Aufgabe:

Schaue dir mal deine Aktivitäten an und hinterfrage, ob du auch auf einem anderen Wege zum Ziel kommen kannst. Ob deine Strategien eher effektiv oder effizient sind.

Lasse deiner Kreativität freien Lauf und probiere neue Techniken aus. Du kannst nur gewinnen – entweder an Zeit oder an Erfahrung.

Disclaimer:

Ich bin kein Hirnforscher, Psychologe oder ähnliches. Es handelt sich hier lediglich um meine Gedanken, Meinungen und Erfahrungen, die ich mir entweder angelesen habe oder durch meine eigenen Erfahrungen oder Beobachtung gemacht habe, die ich gerne an dich weitergeben möchte. Also lasse mir auch gerne deine Meinung zu dem Thema da.

Teilen erwünscht
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Diese Themen könnten dich auch interessieren

Plan-Party

Das Thema planen klingt irgendwie ziemlich unattraktiv. So spießig und langweilig! Dabei kann es so ein tolles wöchentliches Event sein! Man plant nicht, weil man

Beitrag lesen »

In wenigen Schritten zum fokussierten Arbeiten

Fokussiert zu arbeiten ist ein tolles Gefühl! Du kommst schneller an dein Ziel, es schleichen sich weniger Fehler ein und du stresst dich nicht unnötig.
Mit ein wenige Vorbereitung und Übung wirst du mit der Zeit immer besser darin und möchtest nicht mehr zurück zu deiner alten Multitasking-Arbeitsweise.
Der Schlüssel zum Glück: Kopf aus – Fokus an.
Mehr ist das gar nicht 😉

Beitrag lesen »

Schreibe einen Kommentar