blauer Eisberg

blauerEisberg_Passion

Passion entwickeln – Das Feuer, das dich täglich antreibt

18. August 2020
Planung & Organisation

Was treibt dich täglich an? Was gibt dir den Schwung, immer wieder aufzustehen, wenn du auf die Nase gefallen bist? Es ist deine Leidenschaft! Die Passion, die wir im Laufe des Lebens immer weiterentwickeln und uns motiviert weiter zu machen.

Doch manchmal verliert man die Zündschnur…

Die Passion zu deinem Hobby, deiner Arbeit oder was auch immer in deinem Herzen brennt, ist wie ein privates Feuerwerk, das sich immer wieder nur für dich entzündet und dich erfreuen lässt. Mal ist es ein riesiges Spektakel, mit allen möglichen Feuerwerkskörpern, die du dir vorstellen kannst. Sie gehen in einer wundervollen Komposition in die Luft, vielleicht zu deinem Lieblingslied. Dich überkommt eine richtige Welle der Euphorie und Freude. Du sprudelst förmlich über, wie das Feuer, das über die Zündschnur hin zum Feuerwerkskörper wandert und mit dem Schwarzpulver reagiert. Es brodelt und fackelt, bis du die Freude nicht mehr still in dir ruhen und verbergen kannst und lässt alles raus! Du fängst an zu machen, zu strahlen, dich gut zu fühlen, all das schlechte hinter dir zu lassen und durchzustarten.

An manchen Tagen gleicht das Feuerwerk eher einer Wunderkerze. Sie ist schön anzusehen, erzeugt aber nicht diesen explosionsartigen Druck etwas bewirken zu wollen. Und das ist auch gut so. Zum einen würdest du die heftigen Feuerwerke gar nicht mehr als besonders ansehen, wenn sie dir jeden Tag widerfahren würden. Und zum anderen braucht dein Körper auch Auszeiten. Zeiten, in denen du gemütlich im 2. Gang durch die Welt tuckerst. Du kommst trotzdem ans Ziel, aber nicht mit der kräftezehrenden Schallgeschwindigkeit.

Es gibt also die Turbo-Tage und die gemütlichen Tage. Aber was ist, wenn es nicht einmal mehr die gemütlichen Tage gibt? Wenn dir bewusst wird, dass du für nichts brennst und du dein Leben einfach wie der Hamster im Rad über dich ergehen lässt?

Für diesen Fall habe ich mir den Fokus für diesen Monat überlegt: Etwas Neues lernen.

Wir sind bereits darauf eingegangen, dass lebenslanges Lernen diese Freude und Euphorie wecken kann. Ich habe dir gezeigt, dass jeder lernen kann, es kommt nur eben auf die Technik an, die zu dir passt. Und ein paar Inspirationen geliefert, woher du dein neues Wissen beziehen kannst.

Wir streben nach Veränderung und Weiterentwicklung. Wir wollen uns entfalten und entdecken. Und dafür solltest du dir einen Platz einräumen, um eben genau dieses Feuerwerk wieder zu dir einzuladen.

Wie kannst du nun vorgehen, wenn deine Zündschnur defekt ist?

1.      Nimm dir eine Auszeit

Denn in der Ruhe liegt bekanntlich die Kraft. Wenn du deinem Kopf keine Pausen gönnst, wirst du so schnell auch nicht herausfinden, was dir Freude bereitet und gut tut.
Nimm dir also einen Nachmittag, ein Wochenende oder eine Woche frei und lasse deine Gedanken zur Ruhe kommen. Das ist nicht einfach, aber mit Meditation zum Beispiel, kommst du dem Zustand immer näher.

Lasse alles um dich herum einfach geschehen. Versuche mal nicht, alles perfekt machen zu wollen. 20% reichen bereits aus, um 80% zu erreichen. Komme einfach runter.

2.      Schau, was eine positive Reaktion in dir auslöst

In diesem enspannteren Modus wird es dir leichter fallen, in dich hinein zu horchen. Lege dir also eine Liste mit schönen Dingen an. Dinge, die sich für DICH schön anfühlen, wenn du daran denkst. Denke riesen groß und auch winzig klein. Erwecke das leere Blatt zum Leben mit einer wundervollen Sammlung an Aktivitäten, Gegenständen, Gerüchen, Emotionen, Geschmäckern, Personen, … die in dir etwas positives auslösen.

Manchmal ist es ein kleines Lächeln, vielleicht auch ein leichtes Kribbeln im Bauch. Teilweise fühlt es sich so an, als würden Hummeln in deinem Kopf in Formation schwirren und summen. Rutscht dir bei manchen Erinnerungen vielleicht sogar ein Lacher heraus?
Manche Begriffe lassen dich ein wohliges, warmes Gefühl der Gelassenheit und Entspannung spüren oder auch das komplette Gegenteil, dass du am liebsten sofort loslegen würdest.

Keine Idee ist zu klein, blöd, unrealistisch, albern, teuer, unnütz, peinlich oder was auch immer. Alles was dir ein positives Gefühl vermittelt gehört in deine Sammlung.

Vielleicht helfen dir folgende Fragen etwas auf die Sprünge:

  • Bei welchen Tätigkeiten vergisst du die Zeit?
  • Für was würdest du alles stehen und liegen lassen?
  • Wie sieht dein perfekter Urlaub aus? Aus welchen Komponenten besteht er und wie kannst du ihn auf deine Freizeit adaptieren? (Ich mags warm = Sauna, am Strand liegen = ab an den See, leckeres Essen = neuere Rezepte oder Restaurants ausprobieren…)
  • Welche Eigenschaften und Fähigkeiten schätzen deine Freunde, Familie und Bekannte an dir?
  • Was hast du als Kind gerne gemacht?
  • Worüber kannst du dich stundenlang unterhalten?
  • Was für YouTube Videos schaust du. Bzw. was für Personen folgst du auf Social Media? Was thematisieren sie und was gefällt dir an ihrem Content?
  • Worin bist du gut? Worin möchtest du besser werden?

3.      Wähle deine Passion aus

In der Theorie simple und logisch. Man nimmt sich einen Moment für sich Zeit. Hör ein bisschen in sich hinein und hofft auf guten Empfang, um die Signale möglichst deutlich wahrzunehmen. Anschließend listet man alle Begriffe auf eine Liste, freut sich dabei und dann pickt man sich im letzten Schritt einfach die perfekte Passion heraus, um nun wieder das Leben aktiver und freudiger zu gestalten.

In der Praxis gehört jedoch sehr viel Feingefühl und auch Ausprobieren dazu. Durch das Feingefühl kannst du die ausprobierten Aktivitäten besser reflektieren und so Schlüsse daraus ziehen, was dir gut tut und was nicht. Was du verändern könntest, damit es dir besser gefällt. Welche Aktivitäten in die richtige Richtung führen und welche Aktivitäten wieder von der Liste gestrichen werden können.

Und das erfährst du eben erst dann, wenn du dich aktiv in die Situation hineinstürzt und es einfach ausprobierst. Aber die Zeit ist nicht verschenkt! Allein schon die Zeit, die du dir für dich nimmst, ist ein Mehrwert. Du nimmst dir Zeit für deine Aktivitäten um sensibler in dich hinein zu hören.

Und das ist der Beginn zu deiner Passion. Du musst nur den Anfang wagen, dann wird sich der Rest fügen. Wirklich!

Alles in Allem:

Deine Passion sollte sowohl in deiner Freizeit, als auch beruflich vorhanden sein. Ich lege hier jedoch den Fokus eher auf die Freizeit, denn das ist häufig der Bereich, der von uns am ehesten vernachlässigt wird. Wenn die Freizeit läuft, kannst du den nächsten Schritt wagen und deine berufliche Situation auf den Kopf stellen ? Funktioniert ähnlich: Kopf frei bekommen, Überlegen, was dir gut tut und gefällt. Den Alltag und die Fähigkeiten analysieren und im letzten Schritt ausprobieren, um der Passion auf die Schliche zu kommen

Deine Aufgabe:

Es ist mal wieder Zeit, dass du dir eine Auszeit nimmst! Zeit, in der du dich zurück ziehst und deine Gedanken zur Ruhe kommen lässt. So kannst du im Anschluss viel leichter ein Blatt zur Hand nehmen und anfangen deine Passions-Liste zu füllen.

Wenn du am Ende der Woche die neue Woche planst, kannst du dir immer wieder eine Aktivität herauspicken und sie ausprobieren.

Reflektieren und Beobachten nicht vergessen! ?

Teilen erwünscht
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Diese Themen könnten dich auch interessieren

Ein passender Kalender für dich? Finden wir!

Kalender gibt es in allen Farben, Formen, Formaten, Mustern, Strukturen, Aufteilungen, … Die Liste können wir noch ewig fortführen. Die wichtige Frage ist dabei: Wie findet man seinen passenden Kalender? Man möchte schließlich nicht unzähglige Kalender kaufen und feststellen, dass keiner davon passt! Und bis zum nächsten Jahr warten ist bei einem katastrophalen Kalender keine Option!

Beitrag lesen »

Ideen finden – Die WARUM-Methode

“Warum?” kann eine ziemlich schwierige und nervige Frage sein. Nach 3 Sekunden überlegen kommt promt die Antwort heraus, dass man es nicht wisse und dann geht es auch schon weiter im Text. Wenn wir der ewigen Fragerei mal auf den Grund gehen und uns zur Hilfe nehmen, ist der AHA-Moment bestimmt nicht mehr weit!

Beitrag lesen »

Schreibe einen Kommentar

Mockup Freebie Produktivität steigern

Anmeldung zum Newsletter

Ich verschicken nach den Willkommens E-Mails wöchentlich E-Mails. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Damit alles sicher bei dir ankommt, verwenden ich Mailchimp. Hier findest du alle Infos, inkl. Datenschutzerklärung.